Fine Art Prints   Seite 3

Derzeit können wir, nach dem so überraschenden Tod von Ralf Gantzhorn, keine Fotos zum Bestellen anbieten – bitte besuchen Sie die Website im Laufe des Jahres wieder, um von neuen Möglichkeiten zu erfahren, seine Fotos zu erwerben. Vielen Dank.

»Der Morgen danach« | Dolomiten / Marmolada | 2012
»Der Morgen danach« | Dolomiten / Marmolada | 2012
Ein vorbereitetes Biwak gehört zu den schönsten Erlebnissen in den Bergen. Sonnenauf- und –untergang, eine Nacht unter 1000 Sternen, lassen einen keinen Moment am Sinn der Schöpfung zweifeln. Morgendlicher Blick vom Gipfel der Marmolada nach Süden in die Pala-Gruppe.

Scheinbock | Mont Blanc | 2014
»Scheinbock« | Mont Blanc | 2014
Steinböcke sind in den Alpen glücklicherweise wieder ein alltäglicher Blickfang. Die Bestände habe sich erholt, viele Tiere haben ihre natürliche Scheu gegenüber dem Menschen abgelegt. Dieses Tier hingegen ist kein Tier sondern eine Skulptur vor dem Refuge Orny. Die geringe Fluchtbereitschaft dieses Wildes erleichtert die Arbeit des Fotografen ungemein. Im Hintergrund der Grand Combin (4314 m).

Mont Blanc / Chaîne de Aravis | 2014
»Wie aus dem Flugzeug« | Mont Blanc / Chaîne de Aravis | 2014
»Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein« sang einst Reinhard Mey. Ein Sonnenuntergang über der Chaîne de Aravis, gesehen vom Refuge de Cosmiques.

Dolomiten / Sextener Dolomiten | 2015
»Götterdämmerung« | Dolomiten / Sextener Dolomiten | 2015
Es hatte den ganzen Tag geregnet – die Sextener Sonnenuhr war wetterbedingt außer Betrieb. Bis sich am späten Abend eine kleine Wolkenlücke auftat und den Einserkofel wie einen ausbrechenden Vulkan beleuchtete.

Dolomiten / Crozzon di Brenta | 2011
»Seile aufnehmen« | Dolomiten / Crozzon di Brenta | 2011
Eine Tour zu beenden, die Kletterausrüstung wieder zurück in den Rucksack packen, ist für jeden Alpinisten ein magischer Moment. Wieder ist ein Ziel von einer (wahrscheinlich) unendlich großen Liste geschafft, viele weitere Bilder werden in das persönliche Erinnerungsalbum geklebt. Karsten Graf auf dem Gipfel des Crozzon di Brenta, Dolomiten, die »Via del Guide« liegt unter ihm.

Dauphiné: Pic Caval du Nord | 2015
»Grande Ruine« | Dauphiné: Pic Caval du Nord | 2015
Was für ein Name – die »große Ruine«. Es war die blanke Neugier, die mich an diesen Berg zog. Was verbirgt sich hinter einem 3765 m hohen Klotz, den im deutschsprachigen Raum niemand kennt und der auf so einen romantischen Namen hört. Eine Menge Schutt, so viel ist klar, aber auch jede Menge großartiger Landschaftseindrücke. Und am Südgrat des Pic Caval du Nord auch phantastische Klettermeter in bestem Granit.